< Landeseinzelmeisterschaft der Jungen U18
16.01.2016 23:00 Alter: 4 yrs
Kategorie: Wettkampfberichte 2016

Landeseinzelmeisterschaft der Herren


Tolles Tischtennis gab es am 16./17.01.2016 in Limbach-Oberfrohna bei den Landesmeisterschaften der Damen und Herren zu sehen.

Ich wurde auf Nummer 8 gesetzt und hatte eine nicht ganz einfache Vorrundengruppe, aber eigentlich gibt es da auch keine einfache Gruppe, es sind eben die besten Herren am Start.
Gegen Oliver Nimtz (TTC Annaberg - Landesliga) glückte mir mit einem 3:0-Sieg aber der perfekte Start. Gegen Tobias Thiel (SV Motor Mickten-DD), einen der besten Spieler der Landesliga, schaffte ich anschließend einen 3:1-Erfolg. Beim letzten Aufeinandertreffen 2013, als ich noch für den SV Horken Kittlitz die Punktspiele bestritt, gab es noch eine Niederlage. Natürlich wollte ich mir mit einem Sieg im dritten Einzel gegen den Oberliga-Spieler der Leutzscher Füchse Sascha Julius den Gruppensieg sichern. Leichter gesagt als getan. Der erste Satz ging ganz knapp 11:13 verloren, aber ich konnte kontern und 2:1 in Führung gehen. Im vierten Satz lief dann nicht viel zusammen, aber zum Glück konnte ich im Entscheidungssatz mit 11:8 den Sack zumachen. Der Gruppensieg war geschafft und ich war automatisch für das Achtelfinale qualifiziert. Die Auslosung bescherte mir Tom Gerbig (TSV Penig), der in der Landesliga ungeschlagen ist und 2011 bereits sächsischer Landesmeister der Herren war. Teamkollege Chris Albrecht fand in der Vorrunde nicht wirklich ein gutes Mittel gegen ihn. Ich war also gewarnt...

Vor dem Aufeinandertreffen gab es allerdings noch den Sportlerball und gutes Essen.

Am Sonntag dann das Achtelfinale... Der erste Satz ging noch an meinen Gegner, aber die nächsten vier Sätze konnte ich alle gewinnen und damit stand ich tatsächlich im Viertelfinale. Und ich freute mich auf meinen Gegner Gregor Meinel (TTC Holzhausen). Ich machte mir keine großen Hoffnungen auf einen Sieg, aber Gregor war der einzige der Top-Sachsen, gegen den ich noch nie ein Match bestritten hatte. Und was soll ich sagen... Mit seiner Cleverness und Erfahrung ließ er nichts anbrennen und hatte nach guten Ballwechseln meistens die bessere Antwort parat. Das 0:4 klingt allerdings klarer als der Spielverlauf tatsächlich war. Platz 5 - 8 bei den Herren, damit bin ich jedenfalls total zufrieden.

Nicht so perfekt lief es im Mixed- und Doppel-Wettbewerb. Mit Franzi Lasch überstanden wir zwar die erste Runde, aber gegen Sascha Julius, gegen den ich ja schon im Einzel meine Mühe hatte, und Huong Do Thi (Leutzscher Füchse) zogen wir mit 1:3 in der Runde der letzten 16 den Kürzeren.
Im Doppel waren Nick Neumann-Manz und ich eigentlich gesetzt und wir stiegen in der Runde der letzten 16 erst in den Wettbewerb ein. Scheinbar fehlte uns aber wirklich ein Spiel zum Warmwerden. Jedenfalls könnten wir an unsere Leistungen im Einzel nicht anknüpfen und verloren bereits unser 1.Spiel gegen Martin Rakette und Rico Schmidt-Engelmann (SV Lommatzsch/TTV Burgstädt), die es sogar bis ins Halbfinale schafften.