< Mannschaftsmeisterschaften U18
18.09.2016 22:00 Alter: 3 yrs
Kategorie: Wettkampfberichte 2016

Landesrangliste der Herren

Die Sommerpause ist zwar schon eine ganze Weile vorbei, aber am vergangenen Wochenende ging nun auch für mich die Wettkampfsaison wieder los. Bei der Landesrangliste der U18 vor zwei Wochen konnte ich nicht teilnehmen, da ich mir im Training bei einem Sturz das linke Handgelenk gebrochen hatte.


Zum Glück war es „nur“ links und ich konnte auch größtenteils trainieren. Beim Top 16 der Herren wollte ich nun aber unbedingt an den Start gehen. Mein Ziel war es (zumindest vor dem Verletzungspech) nach 2x Platz 9 in den vergangenen Jahren, den Sprung in die Top 8 zu schaffen.

Mit dem Arzt konnte ich verhandeln, dass am Freitag, eigentlich nur einige Stunden vor Turnierbeginn, der Gipsverband abgenommen wird. Aber so „ohne“ das war nun plötzlich auch ein merkwürdiges Gefühl und besonders beim Aufschlag fehlte einfach die übliche Sicherheit. Ich habe wohl noch nie im Leben so viele Fehlaufschläge während eines Turniers produziert.

Mal wieder startete ich sehr durchwachsen in das Turnier. Gegen Mannschaftskameraden Chris Albrecht war ich wohl doch noch ziemlich aufgeregt, so dass das Spiel mit 2:4 verdient verloren ging. Anschließend gelang gegen D. Köhler rein gar nichts mehr und nach dem 0:4 war mein Ziel in sehr weite Ferne gerückt. Zum Glück konnte ich anschließend den Frust abschütteln, mich sehr deutlich steigern und es folgten nun Siege gegen H. Engert, D. Schröder, B. Oehme und P. Müller. Dazwischen lag noch die einkalkulierte Niederlage gegen G. Meinel, die mich jedoch nicht mehr aus dem Konzept brachte. Mit einer 4:3-Bilanz in der Gruppe reichte es schließlich am Ende doch noch hauchdünn, um in die Endrunde um Platz 1-8 einzuziehen, in die ich zwei Niederlagen und einen Sieg mitnahm. Damit war zumindest der Abstieg aus der Landesrangliste kein Thema mehr. Am Sonntag lief es dann von Beginn an besser und ich legte mit zwei Siegen gegen A. Rösch und R. Janke nach. Gegen Nick Neumann-Manz war mit 1:4 mal wieder nichts zu holen, obwohl einige Sätze nur in der Verlängerung verloren gingen. Vor Beginn der letzten Einzelrunde stand nun fest, dass ich bei einem Sieg gegen R. Kempe sogar noch den Sprung auf’s Treppchen schaffen konnte. Dies gelang mir zwar nicht ganz und nach einem guten Spiel stand nach 2:4 Sätzen Robert Kempe (Holzhausen) hinter Nick Neumann-Manz (SaRi HOT) und Gregor Meinel (Holzhausen) auf dem Podest. Nach diesem wirklich missglückten Turnierstart war ich mit Platz 4 am Ende aber sehr zufrieden, kann nun positiv auf die kommenden Wochen schauen und noch ein wenig Aufschläge trainieren.